Bayerischer Museumspreis

2013 Ganghofer-Raum_2.jpeg

2013 | Stadtmuseum Kaufbeuren

Das Stadtmuseum Kaufbeuren zählt mit seiner Gründung im Jahr 1879 zu den ältesten stadthistorischen Museen in Bayerisch-Schwaben. Mit der 1901 präsentierten Ausstellung „Volkskunst im Allgäu“ hat es bayerische Museumsgeschichte geschrieben. Die qualitätvollen Sammlungen sind von überregionaler Bedeutung. Sie reichen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Objekte zur Stadtgeschichte sowie zur Volkskunde und Frömmigkeitsgeschichte der Region bilden den Kernbestand. Hinzu kommen herausragende Spezialsammlungen wie die  bayernweit einzigartige Kruzifixsammlung, die protestantischen Hinterglasbilder und der Nachlass von Ludwig Ganghofer.
Hörstationen, Audioguides, Hands-on-Stationen und interaktiven Multimediastationen laden Besucher zur Entdeckungsreise in die Vergangenheit Kaufbeurens ein. Speziell für Familien wurde ein Kinderpfad mit Begleitheft entwickelt. Für Gruppen und Einzelbesucher bietet das Stadtmuseum ein umfangreiches  museumspädagogisches Programm.
www.stadtmuseum-kaufbeuren.de

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren